Österreichische Vereinigung für Supervision
Die ÖVS

Die ÖVS Salzburg stellt sich auf!

Mit Christa Renoldner konnte wir eine erfahrene Aufstellerin mit hoher didaktischer Vortragsweise für unsere Fortbildung am 26.11. gewinnen. 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – teils bereits mit der Thematik vertraut, teils noch sehr jungfräulich – erwarben oder vertieften ihre Erkenntnisse in der Aufstellungsarbeit.

Interessante Übungen mit konkreten Supervisionsfallbeispielen, das Tetralemman light als Praxisbeispiel sowie die Abschlussübung zur „Liebe frei von Mitgefühl“ rundete ein abwechslungsreicher Programm ab. Die letzte Übung ist eine relativ neue Zugangsweise zur professionellen Liebesfähigkeit. Sie ist für uns HelferInnen deshalb so wichtig, da wir durch starke emphatische Zugänge in unserer Arbeit Gefahr laufen, ausgesaugt zu werden. Deshalb bedarf es der Kenntnis, wie die professionelle Liebe auch frei von Mitgefühl funktioniert. Eine für mich starke Erkenntnis, die ich hier gewonnen habe.

Wir waren begeistert, berührt und haben den Tag wirklich gut genutzt.

Danke liebe Christa,

Christine H. Seemann
Landessprecherin Salzburg und im Namen aller TeilnehmerInnen

16. April 2016 – Erfolgreicher Workshop mit Harald Karrer

Elf motivierte SupervisorInnen aus Salzburg und Oberösterreich ließen sich überraschen und wurden überrascht!

Die anfänglichen Bedenken „Ich kann ja nicht zeichnen“ wurden vom Workshopleiter in professioneller Art und Weise „entzaubert“. Niemand, der erfolgreich Flipcharts zeichnen kann, muss ein/e gute/r Maler/in sein.

Mit einer abwechslungsreichen und humorvollen Gestaltung des Workshops erlernten die Teilnehmenden die wichtigsten Basics zum Gestalten von Flipcharts.

  • Eine gelungen Schrift welche es den Lesenden erleichtert, das Geschriebene auch gut lesen zu können.
  • Emotionen können sehr leicht in einem Gesicht ausgedrückt werden (…..wenn es einmal erlernt wurde…) und
  • Figuren lassen sich nach kurzer Übung gut zeichnen.

Hier noch ein paar Eindrücke von unseren Ergebnissen.

ArbeitVorstellung_2 WorkingFiguren

Wandertalk – der Stammtisch im Gehen

Der Stammtisch der Salzburger SupervisorInnen ist bereits zur Tradition geworden. Die informellen Treffen im gemütlichen Rahmen sind ein Ort der Vernetzung, an dem sich Kontakte knüpfen lassen, Ideen entwickelt und unterschiedlichste Themen diskutiert werden – oder an dem einfach der Tag einen gemeinsamen Ausklang findet.

Weil es sich in Bewegung gut redet,  verlegten wir am 20. Juni 2013 den Stammtisch ins Freie – in Form eines „Wandertalks“. Die sommerliche Hitze veranlasste uns, statt der geplanten Überquerung des Mönchsbergs einen gemächlichen Spaziergang entlang der Salzach zu machen.

Fortsetzung folgt.

Supervisionswerkstatt – Impressionen vom 26. April 2013

Seit Jahren treffen sich Salzburger SupervisorInnen zu einem „Brush Up Your Tools“, bei dem ÖVS-Mitglieder ihre Kompetenz zur Verfügung stellen. Mit der Supervisionswerkstatt sind wir im Frühjahr einen neuen Weg gegangen, indem hier die Erfahrung und Kompetenz einer und eines Jeden im Zentrum stand. Innerhalb dieses Rahmens wurden Themen diskutiert, die uns im Supervisionsalltag beschäftigen. Methodische Ansätze, Settingfragen und Best-Practice-Beispiele wurden in einem kollegialen Prozess bearbeitet – unter dem Motto: austauschen, diskutieren, Altbewährtes reflektieren, über den Tellerrand schauen und Neues ausprobieren.

     

World Café bei der ÖVS Salzburg

Im Rahmen von Brush Up Your Tools – ÖVS-Mitglieder stellen ihre Kompetenz zur Verfügung – gestaltete die Salzburger Supervisorin Dr. Gertrud Frauenberger einen Fortbildungsabend zum Thema WORLD-CAFÉ. Nach einer theoretischen Einführung wurde die Methode praktisch in einem kreativen Austauschprozess über „ÖVS SupervisorInnen in Salzburg – Lust und Ideen zum Netzwerken?“ erprobt. Das große Interesse miteinander zu arbeiten zeigte sich auch an einem konkreten Ergebnis: Eine offene Intervisionsgruppe wurde ins Leben gerufen.